5. Woche – Reflective – 05.08

Wir denken über die Welt und unsere eigenen Ideen und Erfahrungen vertieft nach. Wir arbeiten daran, unsere Stärken und Schwächen zu erkennen, um zu lernen und damit unsere Selbstentwicklung zu unterstützen.

“Es gibt dreierlei Wege, klug zu handeln:
Durch Nachdenken ist der edelste,
durch Nachahmen ist der einfachste,
durch Erfahrung ist der bitterste. “


Konfuzius

Dass Denken ohne Handeln nichts bringt, dürfte klar sein. Handeln ohne zu denken, ist aber genauso fruchtlos – dies ist weniger klar. Dass wir auf der Welt zu viel grübeln ist längst bekannt; dass es hingegen auch zu viel sinnlosen Aktionismus gibt, ist weniger bewusst.

Der Mensch sieht die Welt gerne schwarz-weiss: Dabei unterscheiden wir zwei Typen: Menschen, die zuerst denken und dann handeln und Menschen, die zuerst handeln und dann denken. Dabei wird ein Gegensatz zwischen Denken und Handeln betont – als ob das eine nichts mit dem anderen zu tun hätte.

Weise ist es, zu denken und gleichzeitig zu handeln. Das reflektierte Handeln muss unser Ziel sein, denn nur dieses ist nachhaltig und wirksam, also lebendig. Reflexion während des Handelns und nach dem Handeln müssen einfliessen in zukünftiges Handeln und Reflexion über Resultate des Handelns müssen einfliessen in die Reflexion über neue Taten.

Von Ihren Kindern als zukünftige Entscheidungsträger wird erwartet, dass sie sowohl handlungsorientiert sind, aber auch kritisch denken können. Die dazu nötigen und zu verarbeitenden Informationen gewinnen sie durch Kommunikation mit ihren Mitmenschen oder durch gezielte Recherche.

Posted in: