Artikel

Artikel

Die Vorteile der Erziehungslehre nach Heinrich Pestalozzi

Nach Pestalozzi erfolgt die Erziehung auf einer Basis aus freundlichem Verhältnis und gegenseitigem Vertrauen zwischen den Lehrkräften und den Schülern. Als aufklärender Denker, Schriftsteller und Pädagoge hat Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827) einen Grossteil seines Lebens der Schulbildung gewidmet und war immer darum bedacht, die Unterrichtsmethodik der Kindererziehung zu verbessern. Er reformierte die erzieherische Methodik und […]


In 07 von März von 2018

Teile diesen Artikel

Nach Pestalozzi erfolgt die Erziehung auf einer Basis aus freundlichem Verhältnis und gegenseitigem Vertrauen zwischen den Lehrkräften und den Schülern.

Als aufklärender Denker, Schriftsteller und Pädagoge hat Johann Heinrich Pestalozzi (1746-1827) einen Grossteil seines Lebens der Schulbildung gewidmet und war immer darum bedacht, die Unterrichtsmethodik der Kindererziehung zu verbessern. Er reformierte die erzieherische Methodik und fand eine neue Art und Weise der Kindererziehung. Er war Vorreiter einer Erziehungmethodik, die auf Liebe, Empathie und Respekt gegenüber den Kindern aufbaut.
So funktioniert das Erziehungskonzept
Nach Pestalozzi erfolgt die Erziehung auf einer Basis aus freundlichem Verhältnis und gegenseitigem Vertrauen zwischen den Lehrkräften und den Schülern. In der Schweizer Stadt Zürich geboren, entwickelte er ein neues, pädagogisches Erziehungskonzept, das auf das Prinzip beruht, dass jedes Kind und jeder Jugendliche, unabhängig seiner sozialen Stellung oder körperlicher und geistiger Behinderung, das Recht auf Bildung hat. Das Lehrkonzept nach Pestalozzi  sieht eine Erziehung vor, die individuell auf jedes Kind eingeht und erschwinglich ist. Das Erziehungskonzept  berücksichtigt dabei die motorischen und psychischen Fähigkeiten eines jeden Kindes.

Pestalozzi wurde weltweit durch einige seiner literarischen Werke bekannt, darunter das Buch “Wie Gertrud ihre Kinder lehrt”. Diese Veröffentlichung erklärt in einer erkenntnisreichen und didaktischen Weise, dass die Kindererziehung mit leichten, verständlichen Lektionen beginnen muss, gefolgt von gesteigertem Schwierigkeitsgrad und nachfolgendem Begreifen des Vorhergehenden.
Über den Beitrag des Lehrkonzepts nach Pestalozzi
Der Reformpädagoge Heinrich Pestalozzi vertrat die Idee, dass die Kindererziehung auf ein individuelles Verständnis der Kinder und Jugendlichen hinsichtlich ihres Lernrhythmus zurückgehen muss. Die Lehrkräfte müssen deshalb sensibler sein, um den Entwicklungsstand eines jeden einzelnen Kindes erkennen zu können und dessen geistige und physische Entwicklung dem Alter entsprechend zu fördern.

Der Pädagoge glaubte daran, dass das ideale Schulmodell in einer familiären Atmosphäre stattfinden muss; an einem Ort, in dem das Kind und der Jugendliche sich sicher und geliebt fühlen. Das alleinige Vermitteln von Wissen war für ihn zu wenig. Man muss sich auch mit der Entwicklung der Persönlichkeit des Kindes auseinandersetzen und gleichzeitig seine Talente und geistige und physische Entwicklung fördern.

Mit dieser progressiven und aufgeschlossenen Weise der Kindererziehung hat Pestalozzi wesentlich zu einer Veränderung im pädagogischen Fachbereich beigetragen. So geschah es auf eine verändernde Art und Weise, dass ein neuartiges Erziehungskonzept für Kinder und Jugendliche aufkam, das mit der Zeit Früchte zu tragen begann.
Die zentralen Vorteile der Erziehungslehre nach Heinrich Pestalozzi
Erziehung mit weniger Theorie, aber mehr Praxis

Die ideale Erziehungslehre nach dem Reformpädagogen Pestalozzi besteht aus dem Fördern des Kindes hinsichtlich Erziehung und Bildung durch das Prinzip  “learning by doing”. Dieses Prinzip stützt sich auf das Experimentelle, bei dem Geräusche, Formen und Nummern eingesetzt werden, um später beim Sprachunterricht eingeführt werden zu können. So kann das Kind mehr praktische und Sozialisationserfahrungen sammeln und eine gesteigerte Wahrnehmung der Sinne und seiner Umwelt erfahren. Das Erziehungskonzept nach Pestalozzi lässt dem Kind die Freiheit, auf seine Art und Weise zu lernen und sich mit seinen Gleichgesinnten auszudrücken, ohne darin getadelt oder belohnt zu werden.

Humanistische und affektive Erziehung

Eine der Hauptvorteile des Erziehungskonzepts nach Pestalozzi sind die Unterrichtsmethoden, die die Kindererziehung von Strenge und Gehorsam zu einer menschlicheren Erziehung hin veränderten und stets eine grössere Anlehnung der Erziehung an den Schüler sucht. Ausserdem basiert diese Methode auf das Wohlwollen und Wohlfühlen des Kindes und Jugendlichen.

Schulische Individualisierung

Pestalozzis Didaktik veränderte die traditionelle Erziehung durch das Einbringen eines neuen Erziehungsstils, welcher dem Alter der Kinder angepasst ist. Durch das Respektieren der Altersunterschiede und des mentalen und physischen Entwicklungsstands der Kinder können die Bedürfnisse und das Lerntempo jedes einzelnen beachtet werden.
Lernen mit Kopf, Herz und Hände
Die Schweizerschule Brasilien  glaubt an das von Heinrich Pestalozzi begründete Erziehungskonzept und sucht stets die Vortrefflichkeit der Erziehung und Bildung seiner Schüler, sowie Qualifikation der Lehrkräften. Mit fast 40 Jahren Lehrtätigkeit ist die Schule eine Institution mit Tradition, die bei der intellektuellen und menschengerechten Ausbildung zur Seite steht.

Wenn Sie auf der Suche nach einer geeigneten Institution für Ihr Kind sind, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter der Nummer (41) 3525-9100 und vereinbaren Sie einen Besuch, oder erfahren Sie mehr auf unserer Homepage.

 

 
Fonte: Nova Escola; Slideshare; Filosofando.