Artikel

Nachrichten

IB-Attribut Knowledgeable im Unterricht

KnowledgeableAngesichts des Informationsangebots und der Geschwindigkeit, mit der es sich verbreitet, scheint es heute einfach, gut informiert zu bleiben. Um jedoch wirklich gut informiert zu sein oder Informationen in Wissen umzuwandeln, ist ein wenig Nachdenken erforderlich. Die Planarbeit ist eine der Lernmethoden, die an der Schweizerschule seit Langem in mehreren Klassen und Fächern angewendet werden […]


In 22 von Oktober von 2018

Teile diesen Artikel

Knowledgeable
Angesichts des Informationsangebots und der Geschwindigkeit, mit der es sich verbreitet, scheint es heute einfach, gut informiert zu bleiben. Um jedoch wirklich gut informiert zu sein oder Informationen in Wissen umzuwandeln, ist ein wenig Nachdenken erforderlich.

Die Planarbeit ist eine der Lernmethoden, die an der Schweizerschule seit Langem in mehreren Klassen und Fächern angewendet werden und sich mit den unterschiedlichsten Themen beschäftigen.

Sie kann eine Woche, zwei oder sogar einen Monat dauern. Zu Beginn des Projekts organisiert der Schüler seine Zeit und legt Prioritäten fest. Er hat so den Überblick, geht aber seinen eigenen Weg. Die Reihenfolge der Aufgaben sowie die Erledigung der obligatorischen Aktivitäten oder auch der zusätzlichen Tätigkeiten sind Entscheidungen, die der eigene Schüler im Laufe der Arbeit treffen wird. Er übernimmt Verantwortung für sein Lernen.

Die Rolle des Lehrers ist es im ersten Moment, viel zu planen. Das Projekt ist auf eine Weise vorbereitet, die neugierig macht, motiviert und unterschiedliche Wege ermöglicht. Die soziale Form ist ein weiterer wichtiger Punkt. Zusätzlich zu den individuellen Aktivitäten muss es andere, zu zweit oder in Gruppen, geben, die den Austausch unter den Schülern ermöglichen und so das Lernen multiplizieren. Im Laufe des Projekts ändert sich die Rolle des Lehrers, er wird zum Vermittler oder Berater.

Die Planungsarbeit fördert einen differenzierten Lernprozess sowie die Entwicklung von Autonomie, Verantwortung und Reflexion, was dem Attribut knowledgeable entspricht.

Knowledgeable im Kindergarten
“Wir entwickeln und benutzen das konzeptionelle Verständnis, das uns dazu bringt, Wissen in einer Vielzahl von Disziplinen zu erforschen. Wir beschäftigen uns mit Themen und Ideen von lokaler und globaler Bedeutung.“ 

Neugier und das Verlangen nach Informationen gehören zur Natur des Menschen, und in der Phase der Kindheit ist dieses Bedürfnis viel grösser. In der Gruppe Infantil III A stellten wir fest, dass die Kinder mehr über die Entsorgung, den Prozess der Mülltrennung sowie über den Verwendungszweck des Mülls nach der Trennung wissen wollten.

Als Erstes brachten die Kinder ihr Wissen zu diesem Thema vor. Dann begannen wir, ihnen mehr Informationen zu geben. Sie brachten alte Gegenstände und wiederverwendbare Materialien von zu Hause, mit denen sie spielen konnten.

Wir beobachteten die Menge an Müll, den wir täglich im Unterrichtsraum produzieren, und seine korrekte Trennung. Bei einem Spaziergang durch die Schule bemerkten wir, wie viel Müll auf dem Schulhof liegen bleibt.

Dieser Abfall wurde gesammelt und anschliessend auf richtige Weise entsorgt. Wir entdeckten, dass der korrekt getrennte Abfall wieder verwendet werden kann. Aus pflanzlichem Öl kann Seife hergestellt werden, die Batterien können an die Industrie zurückgehen und der Biomüll wird zu Dünger.

Unsere Kleinen machten einen weiteren Rundgang durch die Schule und lernten die Sammelstellen für Batterien und pflanzliches Öl kennen.

Der im Klassenzimmer gesammelte Biomüll wurde zum Komposthaufen des Schulgartens gebracht. Wir informierten uns über den Prozess der Kompostierung und setzten eine Pflanze mit dem hergestellten Dünger in die Erde. Unser Raum wird mit dieser Pflanze geschmückt und die Schüler werden sie pflegen und mit Wasser versorgen.

Wir brachten unser Altpapier zur Sammelstelle in die Bibliothek. Es wird verkauft und mit dem Geld schafft die Schule neue Bücher für die Bibliothek an. Die Kinder lernten ausserdem, wie Papier gerecycelt wird, und konnten dieses Papier mit nach Hause nehmen.

Jetzt sind sie besser informiert und kennen ihre Verantwortung zum Thema Müll, ein lokales und globales Problem. Unsere Kinder gaben sich selbst den Namen „Helden der Natur“.

Knowledgeable im Deutschunterricht
5. Klasse
Die Deutschgruppe A der 5. Klasse hat eine Planarbeit vorbereitet, mit dem Ziel, differenzierte Lernprozesse zu fördern und dem Lehrer zu ermöglichen, das Lernen zu beobachten. Der Prozess respektiert die Interessen und Fähigkeiten sowie das Lerntempo jedes Schülers. Und das eignet sich für die Gruppe, die neue Schüler hat und zu verschiedenen Zeiten des Jahres in die Klasse kamen.

Persönliche Verantwortung und Autonomie wurden ebenfalls gefördert, da der Schüler für die Ausführung der Aufgaben sowie für deren Kontrolle verantwortlich ist. Ausserdem war jeder Schüler für das Erklären einer Aktivität verantwortlich und konnte somit sowohl den Aspekt Caring als auch Communicators des IB Learner Profile erarbeiten.

Die Lehrmaterialien dieser Technik sind so konzipiert, dass die Schüler sie überwiegend zum selbständigen Arbeiten verwenden. Die Aufgaben werden in Einzelarbeit, zu zweit oder in Gruppen erledigt.

Die Schüler erarbeiteten das mündliche Verständnis mit dem CD-Player, mit Lehr- und Übungsbuch, mit dem Tablet für Online-Aktivitäten und Spiele zur Unterstützung der Lerninhalte.

8º ano
“…Zwar weiß ich viel, doch möcht` ich alles wissen..” – Johann Wolfgang von Goethe
Die natürliche Neugier des Schülers sollte auf die Suche nach neuen Kenntnissen oder Verbesserungen gelenkt werden.

Aufgrund dieser Denkweise und zur Vorbereitung der Schüler der 8. Klasse, Gruppe A und B, auf die Eignungsprüfung A2 entwickelten wir für sie einen Wochenplan mit verschiedenen Aktivitäten (Grammatik, Wortschatz, Textproduktion, Text- und Hörverständnis und mündliche Übungen), durch welche die Schüler ihre Kenntnisse verbessern oder neues Wissen erlangen können, je nach der natürlichen Neugier und dem Eigeninteresse des Einzelnen.

Die Studenten arbeiteten zwei Wochen mit dem Wochenplan. Einige Aktivitäten sollten individuell, andere zu zweit und mündlich in Gruppen durchgeführt werden. Die Schüler konnten wählen, welche Aktivitäten sie zuerst durchführten, je nach dem Bedarf an individuellem Lernen. Nur für die Prüfungssimulationen (Textverständnis, Hörverständnis und Textproduktion) wurden die Daten festgelegt.

Laut unseren Beobachtungen waren es zwei sehr nützliche Wochen und intensive Arbeit für alle. Die Schüler waren daran interessiert, neues Wissen zu erlangen und/oder zu erweitern.

Knowledgeable im Französischunterricht
Es wurde mit den Klassen der 6. Klasse A und B eine Planarbeit durchgeführt, die den Schülern helfen sollte, das Vokabular der Pronoms Toniques, Adjectifs Possessifs und La Grande Famille im Französischunterricht zu festigen und zu erweitern. Von den 14 Aktivitäten waren 3 verbindlich, 1 war eine Herausforderung, 3 waren Spiele und 7 waren optionale Aktivitäten. Die Schüler konnten die Aktivität und den Ort auswählen, an dem sie diese Aktivitäten durchführten, wobei sie immer eine Form der Arbeit respektierten, individuell, zu zweit oder in Gruppen.

Bei der Vorbereitung vielfältiger Aktivitäten muss immer darauf geachtet werden, dass sie so schwierig wie möglich sind, Spaß machen und Wissen vermitteln. Die Schüler der 6. Klasse arbeiten sehr gut mit Planarbeit und beschränken sich selten auf die Pflichtaktivitäten.

Knowledgeable im Englischunterricht
Vom 17. bis 21. September arbeiteten einige Schüler der 8. Klasse im Klassenraum mit dem Wochenplan. Sie hatten die Möglichkeit, individuell und in Gruppen zu arbeiten, um Aktivitäten im Zusammenhang mit diesem IB-Attribut zu entwickeln.