Artikel

Nachrichten

IB-Attribut Thinkers im Unterricht

Thinkers – kritisches und kreatives DenkenIn der Woche vom 10. bis 14. September erarbeiteten die Schüler der 1. Klasse B das Attribut “kritisches und kreatives Denken” mit der “Vier-Ecken-Spiel” – Methode: Die Schüler halten sich in der Mitte des Klassenraums auf. Die Lehrperson stellt eine Frage und richtet jeweils eine Antwort an jede Ecke. Die Schüler […]


In 21 von September von 2018

Teile diesen Artikel

Thinkers – kritisches und kreatives Denken
In der Woche vom 10. bis 14. September erarbeiteten die Schüler der 1. Klasse B das Attribut “kritisches und kreatives Denken” mit der “Vier-Ecken-Spiel” – Methode:

Die Schüler halten sich in der Mitte des Klassenraums auf. Die Lehrperson stellt eine Frage und richtet jeweils eine Antwort an jede Ecke. Die Schüler suchen die Alternative aus und treffen ihre Entscheidung. Dann gehen sie in die Ecke, die sie für ihre Antwort ausgewählt haben. Wenn der Schüler keine der Antworten aussucht, bleibt er in der Mitte der Klasse. In der Ecke können sich jeweils die Schüler über den Grund ihrer Wahl austauschen.

Ein anderes Spiel ist jeweils nur für 4 Kinder gedacht:

In jeder Ecke steht sich ein Kind. Die Frage wird gestellt und wer am schnellsten antwortet, geht zur nächsten Ecke. Wer die vier Ecken der Klasse durchläuft, gewinnt das Spiel. Dafür muss der Schüler die richtige Antwort geben.

Mit Hilfe dieser Methode haben die Schüler die Gelegenheit, mit Verantwortung zu handeln und kritisch und kreativ in Zusammenarbeit mit den Kollegen zu denken.

Thinkers im Englischunterricht
Um das Attribut “Thinkers” im Unterricht bewusst einzusetzen, lasen wir, was IB dazu aussagt, und bemerkten die folgenden Ausdrücke: kritisches und kreatives Denken, Probleme lösen, verantwortlich, Initiative, begründete und ethische Entscheidungen.

Nach Anwendung des Konzepts im Englischunterricht untersuchten wir verschiedene Aspekte des Themas „Tourismus“. Von 4 Punkten wählte jeder Schüler denjenigen aus, über den er gerne mit einigen Mitschülern diskutieren wollte. Bei diesen Gesprächen tauchte die Frage auf, wer am meisten vom Tourismus profitiert. Wir diskutierten ausserdem über den verantwortungsbewussten, ökologischen und mit einer ehrenamtlichen Arbeit verbundenen Tourismus. Zum Schluss tauschten wir unsere Ideen in kleinen Gruppen aus.    

Thinkers na aula de Alemão
Am 12. September erarbeitete die Deutschgruppe C der 2. Klasse A das IB-Attribut „Thinkers“ mit Hilfe der Methode „Vier-Ecken-Spiel“.
Jede Ecke des Klassenraums erhielt eine unterschiedliche Farbe: blau, gelb, grün und rot. Die Lehrperson stellte den Schülern, die in der Mitte des Raums standen, eine Frage und gab vier mögliche Antworten. Jede Antwort entsprach einer Farbe, bzw. einer Ecke.
Die Schüler dachten über die Möglichkeiten nach und gingen dann in die Ecke, die ihrer Meinung nach die Frage am besten beantwortete. Die Kinder, die dieselbe Farbe ausgewählt hatten, konnten über ihre Entscheidung diskutieren.
Dieses „Vier-Ecken-Spiel“ gab den Schülern Gelegenheit zur Reflexion und vermittelte ihnen gleichzeitig viel Freude und Interaktion.

Thinkers “Vier Ecken Spiel” – 4. Klasse B
Das Attribut Thinkers wird während des Schuljahres in der 4. Klasse B erarbeitet. Dabei werden die Schüler zum kritischen Denken aufgefordert, um
Probleme zu erörtern und Entscheidungen zu treffen. Das kritische Denken bedeutet, neugierig zu sein, Fragen zu stellen, Ideen mit den Kollegen
auszutauschen, sich Alternativen zu überlegen und Entscheidungen zu treffen.

Was ist deine Meinung zum Thema? Was weisst du über dieses Thema? Was würdest du in einer bestimmten Situation machen? Was hat dich zu dieser Entscheidung geführt?

Das sind einige Fragen, die zur Routine der Schüler gehören und ihnen bei Überlegungen und Entscheidungen behilflich sind. Beim Vier-Ecken-Spiel hat jeder Schüler die Gelegenheit, über die vorgeschlagenen Alternativen nachzudenken und eine richtige Entscheidung zu treffen.

Thinkers “Vier Ecken Spiel” – 7. Klasse
Auch die Deutschgruppe der 7. Klasse erarbeitete mit Hilfe des Vier-Ecken-Spiels das IB-Attribut Thinkers.

Dabei stellen sich die Schüler je nach der Antwort, die ihnen am besten erscheint, in eine der vier Ecken. Es handelt sich um eine produktive Aktivität, da die Schüler noch mehr unter einander kommunizieren, um ihre Entscheidung zu begründen und/oder mehr Informationen über die gewählte Antwort zu geben. Sie müssen über die beste Antwort nachdenken und sie nicht nur wiedergeben.

Da es sich um Themen des Schulalltags handelt, sind die Schüler motiviert und nehmen an der Aktivität teil. Die Übungen ergänzen den Unterrichtsstoff auf dynamische und aufgelockerte Art. Gleichzeitig bereiten sie die Lernenden auf zukünftige Prüfungen wie den mündlichen Teil des A2-Examens vor.