Artikel

Nachrichten

Mitteilung – Aktualisierung COVID-19

Liebe Eltern Die WHO hat die Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) als Pandemie eingestuft.Weil es noch keine Impfung und keine spezifische Behandlung gegen das Virus gibt, ist es wiebereits bei der Schweinegrippe so, dass es nach dem ersten Auftreten für einige Wochen einenstarken Anstieg der Zahl der Infektionen gibt Um einen Kollaps des Gesundheitssystems zu verhindern, geht es […]


In 18 von März von 2020

Teile diesen Artikel

Liebe Eltern

Die WHO hat die Coronavirus-Erkrankung (COVID-19) als Pandemie eingestuft.
Weil es noch keine Impfung und keine spezifische Behandlung gegen das Virus gibt, ist es wie
bereits bei der Schweinegrippe so, dass es nach dem ersten Auftreten für einige Wochen einen
starken Anstieg der Zahl der Infektionen gibt

Um einen Kollaps des Gesundheitssystems zu verhindern, geht es darum, diesen raschen Anstieg
zu verlangsamen und insgesamt zu verringern. Die wichtigsten Massnahmen, die
Entscheidungsträger in der Politik fällen können, haben das «Social Distancing» zum Ziel.
Erfahrungen aus Ostasien haben gezeigt, dass dies die wirksamste Methode ist, den rasanten
Anstieg der Neuinfektionen aufzuhalten.

In den meisten Fällen verläuft eine Infektion mit dem Coronavirus auch für die Risikogruppen
harmlos, aber die Wahrscheinlichkeit eines ernsthaften Verlaufs ist grösser als bei Menschen, die
nicht zu dieser Gruppe gehören. Zur Risikogruppe zählt die Regierung des Bundesstaates:
– Menschen, die älter als 60 sind
– Menschen, die eine chronische Lungen-, Herz-, Leber-, oder Nierenerkrankung haben
– Diabetiker
– Krebspatienten
– Menschen, die ein chronisch geschwächtes Immunsystem haben
– Schwangere und Stillende
Die Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr hat gezeigt, dass Kinder und Jugendliche infiziert werden
können und selten sogar erkranken können, aber der Verlauf der Krankheit bei Kindern und
Jugendlichen, die nicht in eine Risikogruppe gehören, in den allermeisten Fällen harmlos ist.
Eine Schulschliessung erfolgt zum Schutz ihrer Kinder, er erfolgt zum Schutz der Angestellten und
dient vor allem dazu, in der Anfangsphase einer Epidemie deren Ausbreitung in der Gesellschaft zu
bremsen. Schulen werden daher als Verbreitungszonen des Virus ausgeschaltet, gleichzeitig oder
später lassen Regierungen auch andere Verbreitungszonen wie Restaurants, Shopping Malls oder
Kinos schliessen. Ziel ist es, dass die Menschen so viel wie möglich zu Hause bleiben und sich
freiwillig isolieren – zum Schutz der Risikogruppe.

Der Bundesstaat Paraná lässt alle Schulen ab dem 20.03. – BIS AUF WEITERES – schliessen, dies gilt
auch für die Privatschulen. Diese Entwicklung hat die Schulleitung erwartet und arbeitet daher seit
einigen Tagen intensiv mit den Lehrern zusammen an der Vorbereitung des Fernunterrichts für alle
Stufen. Dabei zählen wir auf das Engagement unserer Lehrer und auch auf Ihre Kooperation zum
Wohle des Lernens Ihrer Kinder.

Wir werden den Unterricht bis AUF WEITERES als Fernunterricht halten. Ob ein Teil der Schulferien
vorgezogen werden wird aufgrund der Pandemie, wird in den nächsten Tagen von den offiziellen
Stellen deklariert. Wir halten Sie auf dem Laufenden.
Bitte beachten Sie, dass die an der Schule durchgeführten Kampagnen zur richtigen Durchführung
der vorbeugenden hygienischen Massnahmen gegen das Coronavirus bis Donnerstag weiter
durchgeführt werden. (Bitte beachten Sie hierzu den angefügten Link des MEC).
Dienstag, Mittwoch und Donnerstag (17. / 18. / 19.) wurden von der Regierung als Übergangstage
deklariert. Es ist daher möglich, dass Sie an diesen Tagen Ihre Kinder schon zu Hause behalten
können.

Bedenken Sie allerdings bitte, dass sie ihre Kinder anweisen, bis spätestens Donnerstag, 19.3. alle
Schulmaterialen, Lehrbücher, Arbeitshefte und alle privaten Utensilien nach Hause zu nehmen, so
dass Fernunterricht von zu Hause auch möglich sein wird.
Die Schulleitung verfolgt die offizielle Kommunikation aufmerksam und hält Sie so oft wie möglich
auf dem Laufenden.

Sehr gerne erinnern wir Sie daran, dass – falls Sie in den letzten Tagen aus Europa, Nordamerika
oder Asien zurückkamen – wir sie bitten, ihre Kinder ab sofort AUF JEDEN FALL zu Hause zu
behalten. Bitte stellen Sie in diesem Falle einen Kontakt zur Stufenleitung oder Klassenlehrerin her,
um einen effektiven Fernunterricht zu ermöglichen.

Ich wünsche Ihnen alles Gute, viel Gesundheit, Kraft und Geduld in dieser für die ganze Welt

schwierigen Zeit. Ich bin überzeugt, dass das erfolgreiche Meistern dieser Krise unsere
Schulgemeinschaft weiter stärken und verbinden wird.

Mit herzlichen Grüssen

Marc Schumacher

<a href="https://chpr.aesb.com.br/site/wp-content/uploads/2020/03/OFÍCIO-CIRCULAR-N-3.pdf

https://chpr.aesb.com.br/site/wp-content/uploads/2020/03/Coronavirus.pdf

https://chpr.aesb.com.br/site/wp-content/uploads/2020/03/20200317-Comunicado-Coronavírus-pais.docx.pdf“ target=“_blank“>https://chpr.aesb.com.br/site/wp-content/uploads/2020/03/OFÍCIO-CIRCULAR-N-3.pdf

https://chpr.aesb.com.br/site/wp-content/uploads/2020/03/Coronavirus.pdf

https://chpr.aesb.com.br/site/wp-content/uploads/2020/03/20200317-Comunicado-Coronavírus-pais.docx.pdf