Artikel

Nachrichten

Wirtschaftswoche

In einer so unbeständigen Zeit bietet die Vorbereitung junger Menschen auf ein besseres Verständnis des Arbeitsmarktes und der Auswirkungen von Maßnahmen, die in einem virtuellen Unternehmen ergriffen wurden, eine Gelegenheit, Kompetenzen und die praktische Anwendung vieler erworbener Kenntnisse im Verlauf des akademischen Werdegangs zu entwickeln. In der Wirtschaftswoche lernen die Schüler mit Schweizer Experten, die […]


In 16 von November von 2018

Teile diesen Artikel

In einer so unbeständigen Zeit bietet die Vorbereitung junger Menschen auf ein besseres Verständnis des Arbeitsmarktes und der Auswirkungen von Maßnahmen, die in einem virtuellen Unternehmen ergriffen wurden, eine Gelegenheit, Kompetenzen und die praktische Anwendung vieler erworbener Kenntnisse im Verlauf des akademischen Werdegangs zu entwickeln.

In der Wirtschaftswoche lernen die Schüler mit Schweizer Experten, die im wirtschaftlichen Bereich arbeiten und über praktische Beispiele verfügen, etwas über das Unternehmertum und andere Bereiche der Wirtschaft. Die Hauptsprache ist Deutsch, es gibt aber auch Gruppen, die Englisch sprechen.

Die Ernst-Schmidheiny-Stiftung veranstaltet dieses Event zusammen mit der Vereinigung der Schweizerschulen in Brasilien seit zwanzig Jahren. Daran nehmen die Schüler der 4. Klasse der Gymnasialstufe der Schweizerschule Curitiba und São Paulo teil. An der Veranstaltung im Jahre 2014, bei der die englische Sprache die Grundvoraussetzung war, nahm auch die internationale SESI – Schule teil.

Die Schüler aus São Paulo waren bei den Schülern der 4. Klasse der Gymnasialstufe und, falls notwendig, auch aus anderen Stufen der Schweizerschule Curitiba untergebracht und umgekehrt.

Ziel der Aktivität ist es, mit Hilfe des WIWAG-Programms die Schüler innerhalb einer Woche in die Geschäftswelt einzuführen, ihnen mehr Informationen über die Unternehmensführung zu vermitteln und ihre Wahrnehmung im Hinblick auf die Wirtschaft zu erweitern.

Die Jugendlichen gründen Unternehmen, entwickeln Strategien und ein Logo und teilen die Verwaltung untereinander auf (Direktion, Personalabteilung, Vermögen und Material, Entwicklung, Produktion, Materiallager, Marketing). Jeder Tag zählt als ein Geschäftsjahr, an dem morgens Unterricht zu wirtschaftlichen Themen angeboten wird. Aufgabe ist es, anhand verschiedener Kriterien (wie Wirtschaft, Ökologie, Gesellschaft etc.) das Unternehmen erfolgreich zu führen und die Konkurrenz zu übertreffen. Der Höhepunkt der Woche ist Freitag, der Tag, an dem die Generalversammlung stattfindet und die Gewinnerunternehmen bekannt gegeben werden. Diese Veranstaltung ist der Öffentlichkeit zugänglich.